Aktuelles

21.08.2022 um 16:00 Uhr: Ehemalige Stipendiat*innen im Künstlerhof Schreyahn

Gepostet von am Juli 22, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Künstlerhof Schreyahn, Rundling 19, 29462 Wustrow

Eintritt: 8 Euro / ermäßigt 4 Euro, kostenlos für alle Menschen unter 18 Jahren.

Open-Air-Lesung & Gespräch mit Christian Dittloff zu seinem Buch „Niemehrzeit“ (Berlin Verlag, 2021)  

Moderation: Maren Wurster

(mehr …)

31.07.2022 um 16 Uhr: Open-Air-Lesung & Gespräch mit Eva Raisig zu ihrem Debütroman „Seltene Erde“

Gepostet von am Juni 17, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Zukunfstort „Ein Ding der Möglichkeit“,  Salderatzen 3, 29496 Waddeweitz

Eintritt: 8 Euro / ermäßigt 4 Euro, für alle Menschen unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Reservierung & Vorverkauf der Eintrittskarten: Alte Jeetzel-Buchhandlung, Lange Straße 47, 29439 Lüchow, Telefon: 05841-5756

(mehr …)

17.07.2022 um 16 Uhr: Open-Air-Lesung & Gespräch mit Daniel Schreiber zu seinem Bestseller „Allein“

Gepostet von am Juni 17, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Künstlerhof Schreyahn, Rundling 19, 29462 Wustrow

Eintritt: 8 Euro / ermäßigt 4 Euro, für alle Menschen unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Reservierung & Vorverkauf der Eintrittskarten: Alte Jeetzel-Buchhandlung, Lange Straße 47, 29439 Lüchow, Telefon: 05841-5756

Im Rahmen des Open-Air-Literaturfestivals „Miteinander in die Zukunft: Vom ALLeinSEIN zum ALLeinsSEIN“

(mehr …)

03.07.2022 um 16 Uhr: Open-Air-Lesung & Gespräch mit Grit Poppe zu ihrem preisgekrönten Roman „Verraten“ und zu ihrem Buch „Die Weggesperrten“

Gepostet von am Juni 17, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Künstlerhof Schreyahn, Rundling 19, 29462 Wustrow

Moderation: Britta Gansebohm

Im Rahmen des Open-Air-Literaturfestivals „Miteinander in die Zukunft: Vom ALL-ein-SEIN zum ALL-eins-SEIN“

(mehr …)

02.07.2022 von 11 bis 15 Uhr: Open-Air-Schreibworkshop mit preisgekrönter Schriftstellerin Grit Poppe

Gepostet von am Juni 17, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Künstlerhof Schreyahn, Rundling 19, 29462 Wustrow

„Kreatives Schreiben“ für Menschen von 10 bis 100 Jahren im Rahmen des Open-Air-Literaturfestivals 

„Miteinander in die Zukunft: Vom ALL-ein-SEIN zum ALL-eins-SEIN“

(mehr …)

26. 06.2022 um 16 Uhr: Lesung & Gespräch mit Berit Glanz zu ihrem aktuellen Roman „Automaton“

Gepostet von am Juni 17, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Zukunfstort „Ein Ding der Möglichkeit“,  Salderatzen Nr. 3, 29496 Waddeweitz

Lesung & Gespräch mit Berit Glanz zu ihrem aktuellen Roman „Automaton“ (Berlin Verlag, 2022)

Moderation: Britta Gansebohm 

Im Rahmen des Open Air Literaturfestivals „Miteinander in die Zukunft: Vom ALLeinSEIN zum ALLeinsSEIN

(mehr …)

3. Open Air Literaturfestival im Wendland

Gepostet von am Juni 17, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Orte: Garten im Künstlerhof Schreyahn und die Wiese am Zukunftsort „Ein Ding der Möglichkeit“ in Salderatzen

Miteinander in die Zukunft: Vom ALLeinSEIN zum ALLeinsSEIN

„Ich werde sein.
Ich bin ein All
Und bin allein.“

Klabund
(aus: „Der arme Kaspar“; Quelle: Klabund: Das heiße Herz. Berlin 1922, S. 7.)

„Und so bedarf die Natur zuletzt des Heiligen, an dem das Ich ganz zusammengeschmolzen ist und dessen leidendes Leben nicht oder fast nicht mehr individuell empfunden wird, sondern als tiefes Gleich-, Mit- und Eins-Gefühl in allem Lebendigen.“

(mehr …)

05.06.2022 um 13:00 Uhr: Eröffnung der Literatur-Ausstellung „Was bleibet aber… Literatur im Land“

Gepostet von am Juni 5, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Ort: Künstlerhof Schreyahn, Nr. 19, 29462 Wustrow

Eintritt frei, Kulturbeiträge – je nach Geldbeutel – willkommen.

Anmeldung per E-Mail an: britta.gansebohm@salonkultur.de

Aktuelle Informationen: www.kuenstlerhof-schreyahn.de

Veranstalter: Stipendiatenstätte Künstlerhof Schreyahn

Künstlerische Leitung: Britta Gansebohm

(mehr …)

29.05.2022 um 15 Uhr: WELTPREMIERE der Pocket Opera „Mother“ des ehemaligen Stipendiaten Giordano Bruno do Nascimento

Gepostet von am Mai 4, 2022 in Allgemein | Keine Kommentare

Open-Air-Bühne im Künstlerhof Schreyahn

Mitwirkende: Rena Jyoge (Pianistin) und die Sopranistinnen Lisa Schmidt, Leila Grace Hills und Julia Gromball sowie der Komponist Giordano Bruno do Nascimento

Giordano Bruno do Nascimento (Copyright: Guido Werner)

Wir erleben ein Portraitkonzert mit Opern Arien der letzten sechs Opern von Giordano Bruno do Nascimento. Als Weltpremiere wird ein Trio aus der Pocket Opera „Mother“, welches von der Opera Elect Company (Idaho, USA) in Auftrag gegeben wurde, im Künstlerhof Schreyahn zu Gehör gebracht.

Sowohl die Pocket Opera „Mother“ als auch do Nascimentos letzte Oper „Mutter“ wurden nach zwei Libretti von Romina Nikolic während seines Aufenthaltes im Künstlerhof Schreyahn komponiert. Aufgrund der Pandemie wurde die ursprünglich in den USA geplante Uraufführung des Trios „Mother“ verschoben. Somit wird die Aufführung in Schreyahn die Weltpremiere sein. 

(mehr …)

ABSAGE 05.12.2021 um 17.00 Uhr Opernarien von Giordano Bruno do Nascimento

Gepostet von am November 18, 2021 in Konzert | Keine Kommentare

ABSAGE    05.12.2021 um 17.00 Uhr Opernarien von Giordano Bruno do Nascimento

Coronabedingt muss das Konzert leider entfallen.

Es wird zu einem späteren zeitpunkt nachgeholt.

Der brasilianische, freischaffende Komponist war 2020 9 Monate in Schreyahn und komponierte dort Teile der Oper Mutter. Gespielt werden Auszüge aus den Opern Mutter, Die schönere Wahrheit, Global Players und Die Wahrheitsschwestern und aus dem Werk für sechshändiges Klavier „Vis-a-Vis-(a) Es spielt das Pianistinnentrio Some Handsome Hands, die Pianistin Rena Jyoge und es singen die Opernsängerinnen Julia Gromball, Leila Grace Hills und Lisa Schmidt.

Foto: Guido Werner

Some Handsome Hands

Foto: Guido Castagnoli

Ein Klavier, 88 Tasten, 6 Hände.

Das einzigartige Trio vereint drei Pianistinnen an nur einem Instrument. Mit Witz und Virtuosität bringen sie von anspruchsvoller Klassik über Moderne bis zum Crossover alles auf die Tasten. Nach dem gemeinsamen Studium an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin gewannen sie schon bald den weltweit einzigen internationalen Wettbewerb für mehrhändiges Klavierspiel. Es folgten zahlreiche nationale und internationale Konzerte in Europa und Asien, Live-Mitschnitte beim Bayerischen Rundfunk, Deutschlandradio Kultur sowie TV-Auftritte beim RBB, MDR, ARD und ZDF. Originalkompositionen und Arrangements wurden ihnen von anerkannten Komponisten wie Manfred Schmitz, Sergei Slonimski, Arnold Fritzsch, Martin Böttcher, Jiannis Antonopoulos, Rasim Ramazanov, Dmitri Pavlov, Thomas Herrmann, Dimitri Tchesnokov, Lidia Kalendareva und Giordano Bruno do Nascimento „in die Finger“ geschrieben.