17.06.2018 „Hugo Körtzinger in Schnega“ und „Arno Schmidt in Hitzacker“ – zwei Buchpräsentationen und Erkundungen vor Ort

Mit den Neuerscheinungen über den Maler, Musiker und Barlachfreund Hugo Körtzinger einerseits und den Dichter des Monumentalwerkes „Zettels Traum“ andererseits stellt die Stipendiatenstätte in Schreyahn zwei Bücher über Künstler im Wendland in den Mittelpunkt ihrer Veranstaltung, die bislang zu wenig beachtet oder so kaum bekannt waren. Hugo Körtzinger (1892 – 1967), dessen Lebenswerk in seinem Atelier in Schnega eindrucksvoll zu besichtigen...

Mehr

20.04.2018 Stipendiatenlesung: Jens Eisel liest aus seinem Roman Bevor es hell wird

Als Alex aus dem Knast kommt, ist alles anders. Er erinnert sich gut an die schönen Tage in seiner Kindheit, in denen er mit seinem Bruder Dennis um die Backsteinhäuser im Viertel gezogen ist. Daran, wie er den Schiffen auf der Elbe nachgesehen hat, wenn ihre Mutter auf der Arbeit war. Es war keine sorgenfreie, aber eine glückliche Zeit. Bis die Mutter starb. Die alten Häuser gibt es noch. Aber Dennis gibt es nicht mehr. Der ist nach dem Tod...

Mehr

23.02.2018 Beute – Pauline de Bok liest aus ihrem neuen Buch

Die niederländische Autorin Pauline de Bok, die 2009 durch ihr Buch Blankow oder Das Verlangen nach Heimat berühmt wurde, besucht wieder den Künstlerhof Schreyahn. Bereits 2011 war sie als Stipendiatin in Schreyahn zu Gast und entdeckte hier bei den Recherchen für ihr Buch Die Jägerin eine neue, ungewöhnliche Leidenschaft: die Jagd. Ein Jahr im Rhythmus der Natur – fesselnd erzählt von einer großen Stilistin. Von der ersten Spur bis zum Schuss,...

Mehr

„Abschied vom Leben“ ein Thema – ein Buch – ein Dialog

Nein, Tempotaschentücher, Tränen und Trauerklöße prägen nicht die Veranstaltung zum Thema „Abschied vom Leben“, auf der der Arzt und Sachbuchautor Michael de Ridder sein jüngst erschienenes Buch vorstellen wird. Der Autor hatte schon in der ZEIT, im SPIEGEL und der Süddeutschen Zeitung in seinen Artikeln für mehr Offenheit und Sensibilität im Umgang mit diesem für jeden unumgänglichen Thema gefordert, er wünscht sich eine neue Medizinkultur....

Mehr

Stipendiaten-Lesung von Hans-Peter Kunisch

Der aktuelle Stipendiat Hans-Peter Kunisch, 1962 in Visp, Schweiz geboren, ist eher als Journalist für die Süddeutsche Zeitung und andere Medien bekannt, beschäftigt sich aber seit einiger Zeit hauptsächlich mit einem Roman-Doppelprojekt, das den Spuren des Zwanzigsten Jahrhunderts über die verschiedenen Lebensgeschichten seiner Familie folgt. Die Verschonten geht diversen Schicksalen in der teils russlanddeutschen Familie seiner Mutter nach,...

Mehr

Buchpräsentation „Unter Freunden – Nicolas Born: Leben, Werk und Wirkung“

Buchpräsentation „Unter Freunden – Nicolas Born: Leben, Werk und Wirkung“ Buchpremiere im Künstlerhof: Das demnächst im Wallstein Verlag (Göttingen) erscheinende Buch „Unter Freunden – Nicolas Born: Leben, Werk und Wirkung“ wird einen Tag nach der Verleihung des niedersächsischen Nicolas- Born-Preises im Künstlerhof Schreyahn der Öffentlichkeit präsentiert. Diese Publikation, die von Axel Kahrs herausgegeben und vom niedersächsischen MWK,...

Mehr